Tauf Paten

Der Säugling wird begleitet vom Taufpaten bei der Taufe. Er ist Zeuge der Sakramentsspendung. Die katholische Kirche akzeptiert als Paten nur Mitglieder der katholischen Kirche.

Die evangelische Kirche akzeptiert als Taufpaten auch nur Mitglieder der evangelischen Kirche.

Die Voraussetzungen für einen Paten sind also Mitgliedschaft in der jeweiligen christlichen Kirche, das der Taufpate das Amt übernehmen möchte und bei einer evangelischen Taufe sollte der Taufpate konfimiert sein. Das Amt des Taufpaten kann man ab 16 Jahren übernehmen.

Die Aufgaben des Patens liegen darin die Eltern bei der religösen und auch menschlichen Entwicklung des zu Taufenden zu unterstützen. Damals hat der Pate bei einen frühen Tod der Eltern auch noch die Fürsorge des Kindes übernommen.

Das ist heutzutage nicht mehr möglich weil die Patenschaft nicht zu einer Übernahme der Vormundschaft berechtigt. Dieses muss anders geregelt werden.